Skip to content

süsser Kirchenchor

Seit Januar bin ich in einem Kirchenchor.
Die sind süss, sage ich Euch! Die meisten älteren (bis ganz alten) Datums, aber keine schütteren Stimmen. Die strengen sich an! Der Chorleiter macht aber auch eine gute Chorarbeit, so gut habe ich das noch nie erlebt. Da kann sich so mancher Chorleiter eine dicke Scheibe von abschneiden.

Hat jemand Geburtstag, dann wird er geehrt. Vor allen in der Runde wird gesagt, wer Geburtstag hat. Die runden Geburtstage bekommen einen Blumenstrauss. Und in der Pause stehen sie Schlange zum Gratulieren.

Postkarte
Meine schöne Geburtstagskarte.

Dieser Tage hatte ich nun Geburtstag, aber der Chor fiel (und fällt) ja aus. Konnte ich also in der Chorprobe nicht geehrt werden. Aber was passiert? Ich finde eine wunderschöne Geburtstagskarte in meinem Briefkasten! Vom Chor!
Ich fühle mich sehr geehrt. Die sind einfach nur süss!

Klassik für Leute, die sie neu für sich entdecken.

Friederike macht in ihrem neuesten Posting richtig oder falsch (darin reflektiert sie, was nun "richtige" Kultur ist - nur die von den Weltstars oder auch das Dorfkonzert) ganz am Ende auf den Podcast von Gabriel Yoran aufmerksam. Der hat anscheinend bei den Krautreportern einen Artikelserie gemacht zum Thema "Schleichwege zur Klassik", also Klassik für Einsteiger. Es sind anscheinend mehrere, mindestens acht Stück. Ich habe noch nicht reingehört, weil ich weder ein Abo noch ein Probeabo für die Krautreporter besitze. Aber dennoch, es gibt zwei freie Podcasts dazu, die will ich Euch weiterleiten:

Schleichwege zur Klassik, Teil 1: Warum wir Peter und der Wolf nicht mehr hören können

Schleichwege zur Klassik, Teil 2: Einen Zugang zur klassischen Musik finden

Beides sind Interviews von Martin Gommel mit Gabriel Yoran. (Insgeheim nenne ich den Gabriel Yoran "Herrn Ähm", weil er die ganze Zeit Ähm sagt.)
Es hat sich hervorragend nebenher gestrickt. Ich bin doch so eine schlechte Zuhörerin, da kamen mir meine Handschuhe, die ich fertigstellen will, gerade recht. Ich habe auch wirklich alles mitbekommen.